Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
 
 
Ein Dorf zum Daheimsein
1
Ein Dorf zum Daheimsein
2
Ein Dorf zum Daheimsein
3
Ein Dorf zum Daheimsein
4

Aluminium / Stahlblech

  • Aluminium / Stahlblech
  • Zum Aluminium und Stahlblech gehören
    Konserven- und Getränkedosen, Metalldeckel, Alu-Tuben, Tierfutterschalen, etc.


    Nicht zum Aluminium und Stahlblech gehören
    Spraydosen, Farbdosen mit eingetrockneten Farbresten (-> Sonderabfall), beschichtete Folien wie Butterpapier etc., Suppenbeutel oder andere Abfälle

    Bitte Aluminium und Stahlblech reinigen und Fremdteile wie z. B. Papier entfernen. Wenn das Ganze noch flachgedrückt wird, können die Transporte wesentlich reduziert werden.
    Aluminium und Stahlblech muss nicht mehr getrennt gesammelt werden. Mit den heutigen Sortiertechniken ist eine nachträgliche Trennung der Metalle problemlos möglich. Alu-Verpackungen und Stahlblechdosen haben ein Recyclingzeichen aufgedruckt.

    Infos zum Aluminium und Stahlblech
    Rostige Büchsen und leere Bierdosen sind der Rohstoff für neues Metall. Aus alten Konservendosen entstehen Bratpfannen, Rohrleitungen, Nägel oder Draht. Zerknüllte Alufolien oder leere Tierfutterschalen werden ohne Qualitätseinbusse zu neuen Alu-Produkten verarbeitet.


    Haben Sie gewusst, dass

    • das Alu-Recycling 95 % weniger Energie benötigt, als die Neuproduktion, beim Stahl-Recycling sind es immerhin noch 60 %
    • Papieretiketten an den Büchsen die Zinnausbeute vermindern
    • die meisten Deckel von Einweggläsern aus Stahlblech sind

     

    Tipps

    • Alu-Verpackungen vermeiden; im Haushalt PE-Folie verwenden
    • Zwischenverpflegung in abwaschbare Behälter verpacken
    • Tierfutter vom Metzger bevorzugen
    • Frischprodukte anstelle von Konservenprodukte kaufen
       

    Wissen
    Ökonomisch und ökologisch sinnvoll

    Das Recycling von Konservendosen aus Stahlblech ist im Vergleich mit anderen Entsorgungsmethoden eine kostengünstige Methode. Die separate Sammlung und Verwertung von sauberen Stahlblech- und Weissblech-Verpackungen (als Korrosionsschutz mit einer Zinnschicht überzogenes Stahlblech) ist aber auch ökologisch sinnvoll. Durch die Wiederaufbereitung gebrauchter Konservendosen und anderen Stahlblechverpackungen wie Deckel von Gläsern, Tabakdosen, Bonbon-Verpackungen wird hochwertiger Stahl zurückgewonnen. Dieser dient zur Herstellung von neuen Gebrauchsartikeln wie Bratpfannen und Werkzeugen, oder kommt in der Produktion für Rohrleitungen und Autoblech zum Einsatz. Der Energieverbrauch wird dabei gegenüber einer Neuproduktion um 60% und die Luftbelastung um 30% verringert.

2014. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.