Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
 
 
Ein Dorf zum Daheimsein
1
Ein Dorf zum Daheimsein
2
Ein Dorf zum Daheimsein
3
Ein Dorf zum Daheimsein
4

Erhöhung der Hundetaxe

Der Regierungsrat hat beschlossen die Hundetaxe ab dem Jahr 2016 auf 120 Franken pro Hund festzulegen.

Der Regierungsrat hat beschlossen im Rahmen der Leistungsanalyse die Hundetaxe ab dem Jahr 2016 auf 120 Franken pro Hund festzulegen. Die neue Hundetaxe gilt ab dem 1. Mai 2016 und ist erstmals für das Hundejahr 2016 zu erheben. Der Kantonsanteil steigt um 5 Franken pro Hund von 15 auf 20 Franken (vgl. § 23 HuV). Der Gemeindeanteil bleibt gemäss § 17 Abs. 1 HuG bei 100 Franken pro Hund. Die Erhöhung der Hundetaxe dient dazu, dass die Vollzugsaufgaben im Bereich des Hundewesens auch künftig sichergestellt sind.

Im Mai werden die Rechnungen für die Hundetaxe 2016 versandt. Um Korrekturen und Stornierungen von Rechnungen zu vermeiden, werden die Hundehalter gebeten, sämtliche Mutationen wie Tod oder Neuzugang eines Hundes, Halterwechsel, Adressänderungen der Hundehalter bis Ende April 2016 der Einwohnerkontrolle, 062 855 88 22 oder einwohnerkontrolle@graenichen.ch zu melden. Ebenso sollten diese Änderungen der zentralen Datenbank AMICUS, www.amicus.ch, gemeldet werden.

2014. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.