Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
 
 
Ein Dorf zum Daheimsein
1
Ein Dorf zum Daheimsein
2
Ein Dorf zum Daheimsein
3
Ein Dorf zum Daheimsein
4

FC Gränichen

  • Am 18. August 1907 schlug die Geburtsstunde des Fussballclubs Gränichen. Von fünf sportbegeisterten Jugendlichen wurde auf den luftigen Höhen des Dossen der Verein aus der Taufe gehoben. Die fünf sportlichen Pioniere waren Robert Zehnder, Walter Zehnder, David Suter, Paul Suter und Albert Widmer. Der eigentliche Initiant, Emil Wullschleger, konnte an dieser "Sitzung" nicht teilnehmen, weil er zu dieser Zeit das Seminar in Wettingen besuchte. Wullschleger wurde zum ersten Vereinspräsidenten gewählt.

    Der Fussballclub Gränichen konnte im Jahre 2007 auf sein 100-jähriges Bestehen zurückblicken.

    100 Jahre Zuversicht - und damit nicht genug! Die Geschichte des FC Gränichen war stets geprägt durch das Spannungsfeld aus Tradition und Fortschritt. Dafür wussten unsere Vorfahren stets beharrlich zu kämpfen, denn anfänglich mussten viele Stolpersteine aus dem Weg geräumt werden. Die Gründer und Mitglieder der ersten Stunde dürfen stolz sein auf ihren Durchhaltewillen.
Ansprechpartner
  • Scherrer Bruno
  • Muracherstrasse 11
  • 5722
  • Gränichen

2014. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.